Angst/Depressionen bei Kindern in Heinsberg und Erkelenz


Heilpraxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Heinsberg und Erkelenz


Friedbert Niessen, Heilpraktiker, Dipl.-Ing.
Friedbert Niessen, Heilpraktiker, Dipl.-Ing.

Depressive Gefühl und Ängste kenne ich selbst sehr gut. Schon als Kind fühlte ich mich sehr oft traurig, niedergeschlagen und sehr ängstlich.

 

Irgendwann wurden dann diese Gefühle so groß, dass ich mich auf den Weg gemacht habe, Dinge zu suche und zu finden, die mir dabei geholfen haben, mich besser zu fühlen.

 

Es ist mir ein besonders großes Anliegen, Kindern dabei zu

                                    helfen, sich wieder frei und glücklich zu fühlen und die Welt auf

                                    spielerische Weise zu entdecken.

Was ist eine Angststörung?

Morgens nach dem Aufstehen brauchen wir das Licht draußen, außerhalb des Hauses. Sinnvoll ist es, direkt nach dem Aufstehen für einige Minuten nach draußen zu gehen und den Augen und der Haut ein "Lichtfrühstück" zu ermöglichen.

 

Im Laufe des Tages ändert sich das Spektrum (die Zusammensetzung der Lichtfrequenzen) des Sonnenlichtes. Am späten Vormittag (ca. 11 Uhr) wird der UVA-Anteil im Sonnenlicht immer stärker. Dieser ist wichtig, um Stresshormone abzubauen.

 

Pragmatisch heißt das: kurz vor Mittag raus nach draußen - egal ob die Sonne scheint oder nicht. 

 

Abends nach Sonnenuntergang ist es wichtig, dass nur noch bestimmte Lichtfrequenzen über das Auge in den Körper gelangen. So können Sie langfristig gesund bleiben und nachts gut und erholsam schlafen.

 

Alles weitere zur Photo-Bio-Modulation in Kürze. 

Angst Depressionen Kind Kinder Heinsberg Erkelenz

Auswirkungen von Kunstlicht auf unsere Gesundheit

In der "modernen Welt" verbringt der Mensch immer mehr Zeit drinnen. In Büroräumen, Fabrikhallen, unter Neonlicht. Kunstlicht kann kein vollwertiges Sonnenlicht ersetzen. Hinzu kommt, dass der Mensch viel Zeit vor dem TV oder Computerbildschirm verbringt. Selbst kleine Pausen werden "genutzt", um aufs Smartphone zu schauen. Vor 100 Jahren verbrachte wir 90 % unserer Zeit draußen in der Natur, heute sind es nur noch 10 %. Alte und Kranke haben kaum die Möglichkeit, das lebensnotwendige Sonnenlicht in einer ausreichenden Menge zu bekommen.

 

Der größte Teil des Körpers ist mit Kleidung bedeckt, so dass das lebensnotwendige Lichtspektrum des Sonnenlichts nur einen kleinen Teil der Körperoberfläche erreicht. Aufgrund des mangelnden Sonnenlichts leiden viele Menschen in Deutschland unter starkem Vitamin-D-Mangel.

 

Fenster, Doppelverglasung, Autoscheiben und Sonnenbrillen verbannen noch zusätzlich das Sonnenlicht bzw. die UV-Strahlung. Sonnenschutzcremes verhindern ebenfalls die Aufnahme der UV-Strahlung.

 

Interessieren Sie sich für Photo-Bio-Modulation?

Wollen Sie mehr über Photo-Bio-Modulation in der Praxis in Heinsberg und Erkelenz wissen?

Welche Termine sind noch frei?

Alle freien Termine finden Sie hier - bitte klicken:  

Haben Sie eine Frage?

Schreiben Sie Ihre Frage in das Kontaktformular. Hier klicken: