Elektroleitungen, Steckdosen, Elektrogeräte und Co. ...                    220V Elektrosmog   


In der Baubiologie unterscheiden wir Elektrosmog aus Hochfrequenzstrahlung und aus Niedrigfrequenzstrahlung. 

 

In diesem Abschnitt geht es um die Niedrigfrequenzstrahlung.

 

Also Elektroleitungen in der Wand, Steckdosen, Lampen und andere Elektrogeräte auf 220 V Basis.

 

  • Elektroleitungen in der Wand
  • Steckdosen
  • Schalter und Dimmer
  • Lampen
  • TV Geräte
  • Computer
  • Radiowecker
  • Musikanlagen
  • Bildschirme
  • Nachtspeicheröfen
  • Wasserbetten
  • Elektr. Fußbodenheizung
  • Heizdecken
  • Induktionsherde
  • Leuchtstofflampen
  • Mikrowellengeräte
  • Netzteile
  • Verlängerungskabel
  • Trafos

Experten-Tipp: Vor Ort im Schlafbereich tatsächliche Elektrosmogbelastung messen und unter Berücksichtigung der Vorsorgewerte aus der Baubiologie geeignete Maßnahmen durchführen.