Verhaltenstherapie-Praxis in Heinsberg und Erkelenz


Mit Verhaltenstherapie das eigene Verhalten nachhaltig ändern - Heinsberg und Erkelenz


"Sie wohnen im Bereich Heinsberg oder Erkelenz und interessieren sich für Verhaltenstherapie?

Manchmal ist es schwer, das Verhalten zu ändern. Obwohl wir genau wissen, wie das geht. Warum ist das so?"

 

Verhalten ändern Heinsberg Erkelenz

Warum sind Verhaltensveränderungen schwer?

Hier ist die Lösung:

1. Der kleinste Schritt mit der größten Wirkung

Bei einem gesundheitlichen „Problem“ gibt es Behandlungsalternativen. Die Kunst ist es, aus der Vielzahl der Möglichkeiten das Therapieverfahren, die Mittel, die Verhaltensänderung herauszusuchen, die mit dem geringsten Aufwand und dem größtmöglichen Effekt verbunden sind.

 

Umso kleiner der Veränderungsschritt für Sie im Alltag ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie ihn erfolgreich umsetzen können.

 

2. Ihre Biochemie im Gehirn

Oft wissen wir, was zu tun ist. Welche Veränderung notwendig ist. Tun es aber trotzdem nicht. Die mögliche Ursache: zu wenig Dopamin im Gehirn. Wenn der Dopamin-Spiegel im Gehirn zu niedrig ist, können Sie nur mit maximaler Willenskraft eine Verhaltensänderung bewirken. Dies oft nur kurzfristig. Langfristig funktioniert das meistens nicht. Dafür brauchen Sie einen hohen Dopaminlevel. Erst der hohe Dopaminlevel macht Ihr Gehirn veränderungsfreudig.

 

3. Stresshormone im Körper bremsen uns aus

Adrenalin – ein Stresshormon. Kennen Sie bestimmt. Umso höher der Adrenalinspiegel, umso höher der Stress im Körper. Auch hier gilt: bei Stress ist das Gehirn nicht veränderungsfreudig. Umso größer der Stress, umso höher die Tendenz des Nervensystems auf "Autopilot" umzuschalten. "Autopilot" heißt in diesem Fall, die alten, ungünstigen, ungesunden Verhaltensmuster automatisch ausführen.

 

Wenn Sie etwas verändern wollen, stören Stresshormone. Diese müssen raus...

 

4. Ihr Unterbewusstsein als Helfer

Ihr Unterbewusstsein muss „mit an Bord“, wenn Sie Ihr Verhalten positiv verändern wollen. Ihr Unterbewusstsein spricht in Bildern, d. h. wir müssen mit Bildern zu ihm sprechen. Eine Möglichkeit ist Hypnose. Achtung: Wenn Sie die ganze Seite gelesen haben, ist Ihnen klar, dass Hypnose alleine selten funktioniert. Aber in der Kombination mit den Punkten 1,2 und 3 zeigt die Praxis gute Erfolgsergebnisse.

 

Verhaltensänderung = (kleiner Schritt) plus (viel Dopamin) plus (Hypnose) minus (Stresshormone)

 

Möchten Sie eine Verhaltensweise ändern?

Wollen Sie mehr darüber wissen, wie wir Verhaltenstherapie in der Praxis in Heinsberg und Erkelenz mit Naturheilkunde kombinieren...

Termin vereinbaren - hier klicken:

Frage stellen - schreiben Sie uns:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.