Angst/Phobie - natürlich behandeln in Heinsberg und Erkelenz


Angst/Phobie - Praxis Heinsberg und Erkelenz


Angst Phobie Heinsberg Erkelenz

Gesprächstherapie, Verhalten ändern, Hypnose

Es gibt verschiedene Ansätze, Ängste und Phobien zu behandeln. Zum Beispiel durch Verhaltenstherapie oder Gesprächstherapie. Hypnose ist eine gute Möglichkeit, den Auslöser einer Angst oder Phobie zu erkennen.

 

Mehr zu therapeutischer Hypnose finden Sie auf unserer Spezialseite:

 

www.hypnose-moenchengladbach-heinsberg.de

 

Biochemie und Angst

Es gilt zu unterscheiden: Spüren Sie Ihre Angst mehr im Kopf? Machen Sie sich immer wieder die gleichen angstvollen Gedanken? Ihr Kopf kreist um Themen und Probleme?

Oder ist es mehr ein nervöses, unruhiges Gefühl in Ihrem Körper und Ihr Denken ist eher entspannt?

 

In beiden Fällen kann ein Neurotransmittermangel die Ursache sein.

Im ersten Fall (Angst im Kopf) kann ein Serotoninmangel ursächlich sein. Im zweiten Fall (Angstgefühl im Körper) kann ein GABA Mangel die Ursache sein.

 

Sie sehen also, dass Ihre Ängste sowohl emotional als auch durch einen biochemischen Mangel verursacht werden können. In beiden Fällen benötigen Sie therapeutische Unterstützung. Diese Informationen dienen nicht dazu, Ihnen Therapievorschläge zu machen. Bitte wenden Sie sich an einen Therapeuten.

 

 

Angst

Angst ist ein Warnsignal aus Urzeiten. Sie warnt uns vor lebensbedrohlichen Situationen: Adrenalin schießt durch den Körper, beschleunigt den Atem, der Herzschlag erhöht sich. Der Körper macht sich bereit, für Angriff, Verteidigung oder Weglaufen. Diese Instinkte sind lebenswichtig in lebensbedrohlichen Situationen.

 

Es gibt Momente, da tritt Angst aus dem Nichts auf. Ohne Lebensbedrohung. In der U-Bahn, im Aufzug, in Menschenmassen, im Kaufhaus.

 

Stellen Sie sich vor, dass eine solche Angst zum ersten Mal aufgetreten ist, als Sie im Supermarkt einkaufen waren und gleichzeitig Stress hatten. Die Luft war stickig und Ihnen wurde schwindelig. Ihr Herz fing an zu rasen und Sie mussten den Supermarkt fluchtartig verlassen. Beim nächsten Mal betreten Sie dann den Supermarkt mit der Überzeugung "es passiert wieder". Angst vor der Angst nennt man diesen Mechanismus. Und es passiert wieder und wieder. Ein Teufelskreis entsteht.

 

Angst kann aber auch einfach so aus dem Nichts auftauchen, unabhängig von einer Situation. 

 

Eine andere Form von Angst ist dauerhaftes Grübeln. Dies kann sich äußeren in ständigem Nachdenken über Gesundheit, Arbeit oder Sorge um Menschen, die einem nahestehen. Dieses dauerhafte Besorgtsein ist auf nicht gut für Ihre Gesundheit und raubt Ihnen die Lebensfreude.

 

Phobie

Eine Phobie im Unterschied zur Angst ist auf einen bestimmten Gegenstand oder eine bestimmte Situation bezogen. Sie tritt z.B. immer dann auf, wenn man sich in einem Flugzeug befindet, eine Prüfung vor sich hat, einem Hund oder einer Spinne begegnet etc.

 

Welche Ängste und Phobien gibt es?

 

Typische Formen von Angst und Phobien, die wir in unseren Praxen Heinsberg und Erkelenz behandeln:

  • Flugangst
  • Angst vor Spinnen oder Tieren
  • Angst vor Bakterien oder sich anzustecken
  • Flugangst
  • Lampenfieber
  • Prüfungsangst
  • Angst vorm Zahnarzt
  • Angst vor Spritzen
  • Höhenangst
  • Angst, krank zu werden
  • Angst vor engen Räumen

 

Sie möchten mehr wissen?

Wollen Sie mehr darüber wissen, wie wir Phobien/Ängste in der Praxis in Heinsberg und Erkelenz behandeln?

Termin vereinbaren - hier klicken:

Frage stellen - schreiben Sie uns:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

Hier geht es weiter zum Thema Burnout.